Schnell informiert:
Infos und Tipps für Patienten

Der menschliche Organismus schützt die Lunge durch ein komplexes Abwehrsystem vor schädlichen Einflüssen, die z. B. von eingeatmeten Schmutzpartikeln oder Krankheitserregern ausgehen können. Unter bestimmten Umständen richtet sich diese Abwehr aber auch gegen den eigenen Körper: Bei dem relativ seltenen Alpha-1-Antitrypsinmangel etwa kann auf diese Weise Lungengewebe langsam aber kontinuierlich zerstört werden. Die Folgen für Betroffene sind z.B. zunehmende Atemnot und Husten. Für viele Erkrankte und ihr Umfeld bedeutet die Diagnose eine große Umstellung und wirft viele Fragen auf. Was ist A1-AT und wie entsteht ein Mangel? Welche Therapieoptionen gibt es? Und vor allem: Was können Betroffene für das eigene Wohlbefinden tun und wie können Freunde und Angehörige sie dabei unterstützen? Antworten auf diese und weitere Fragen rund um den A1-AT-Mangel sowie Informationen zu weiterführenden Hilfsangeboten liefert diese Webseite.